Gesammelte Rundbriefe für
Juli-August 2011

http://www.rolf-keppler.de  
 http://home.arcor.de/rundbriefe



Zu den anderen Rundbriefen

Zum Impressum und der kostenlosen Rundbriefanforderung

Bestellübersicht



 

 

me = Medizin co = Computer we = Weltbildfrage  ph = Physik
ps = Psychologie um = Umwelt er = Erfindung ve = Veranstaltung
en = Energie el = Elektrosmog re = Religion so = Sonstiges

Juli-Augustrundbrief 2011:

we646 Neuer Kornkreis bei München entdeckt.

um647 Terra Preta, Humusbildung und Pyrolyseverfahren

so648 Bewertung des Stresstestes von Stuttgart 21

we650 Weltbildfrage: Innenweltbild oder mathematische Transformation.

me651 Ist die menschliche und tierische Fortpflanzungsfähigkeit bedroht?

me652 Satt durch die Kraft der Gedanken

en653 Freienergieerfinder auf Venezuela

en654 Tagung „Freie Energie für alle"

me655 DNA-Synthese aus einer Pflanze und menschlichem Blut

we656 Wurde die Cheopspyramide mit Hilfe einer inneren Rampe gebaut?

co657 Dia-Show mit IrfanView

en658 Druckluftspeicher in Deutschland

en659 Japanisches Wasserauto fährt mit Wasser

um660 Öko Schulen in Frankreich usw.

co661 Nachtrag zu Nachteile von Windows 7

so662 Das EU Rettungspaket!

Gesammelte Links für den Juli-Augustrundbrief 2011

 

=====================================================

we646 Neuer Kornkreis bei München entdeckt.

=====================================================

Am 31. Juli 2011 entdeckte J. Weber bei einem Überflug mit einer Sportmaschine eine Kornkreisformation in einem Gerstenfeld, nahe der Olympia-Regattastrecke, im oberbayerischen Oberschleißheim, nur 3 km nördlich von München. …

... heute am Montag 1. August 2011 haben wir wieder einen Kornkreis aus der Luft fotografiert.
Der neue Kornkreis hat einen Durchmesser von ca. 84 m und liegt direkt in der Einflugschneise des Sportflugplatzes Unterschleißheim.
Das Grundmuster ist nach der 5-er Symetrie aufgebaut und besteht nur aus Kreisen und einem Ring. 5 Kreise mit einem daraufliegenden Mittelring bilden das Zentrum des Musters. Von jedem der 5 Zentralkreise gehen verjüngend 5 weitere Kreise ins Feld, die durch diese Art der Anordnung kleine Spitzen bilden und somit einen 5-zackigen Stern darstellen (Pentagramm), ohne auch nur eine einzige Gerade aufzuweisen. Das Pentagramm vermittelt dem Betrachter durch die verjüngenden und überlappenden Kreisformen einen aufgeblähten Eindruck.
http://www.m-luftbild.de/luftbild/kornkreis-2011-299.html

Im Raum Gilching existiert ein weiterer Kornkreis, den wir jedoch noch nicht fotografiert haben.
Mit freundlichen Grüßen
Artur Gerngross

Im Jahre 2010 wurde in einem Nebenfeld ebenfalls ein Kornkreis entdeckt:

http://www.fgk.org/?p=3749

=====================================================

um647 Terra Preta, Humusbildung und Pyrolyseverfahren

=====================================================

Auszug aus http://www.hamhamgmbh.de

… Die Ham Ham GmbH hat sich die Umstellung landwirtschaftlicher Betriebe auf nachhaltige Humuswirtschaft zur zentralen Aufgabe gestellt. Der Geschäftsführer Dipl. Ing.agr. Henning Knutzen betreibt einen biozertifizierten landwirtschaftlichen Betrieb in Hürup. Auf ca.100 ha Ackerfläche werden Systeme zur Humusbildung entwickelt und getestet. Henning Knutzen beschäftigt sich seit 20 Jahren mit Humusbildung und Kompostierung und er hat verschiedene Möglichkeiten im Praxistest entwickelt. Besonderes Augenmerk wird auf die Vermeidung von Fäulnis und die Förderung von Rotte in allen landwirtschaftlichen Betriebsabläufen gelegt.

Für das RKL hat Henning Knutzen ein Buch über Kompostanlagen mit dem Titel:

„ Kompostierungsanlagen ein verfahrenstechnischer Überblick" veröffentlicht.

Theoretische Grundlagen von France Harrar, Erhard Hennig, Gustaf Rhode, Wilhelm Reich und Schauberger sind von Henning Knutzen in praxisreife Systeme entwickelt und umgesetzt worden.

Die Umsetzung wird durch Kompostwender, spezielle Bodenbearbeitungsgeräte und orgonunterstützte Systeme erst möglich.

Fermentativ hergestellte Mikroorganismen, wie z.B. EM oder Kanne Brottrunk sowie der Einsatz von Belüftungsanlagen, werden in Gülleanlagen eingesetzt. Die Gülle wird zu Flüssigkompost umgewandelt. Sie ist humusbildend und gleichzeitig geruchlos. Ohne Pflanzenverätzungen und Verluste kann diese behandelte Gülle auch bei hoher Sonneneinstrahlung ausgebracht werden.

Es werden Systeme und Geräte entwickelt um die hoch fruchtbare Erde nach dem Vorbild der Terra Preta herzustellen.

Wir bieten Gesamtkonzepte für landwirtschaftliche Betriebe und Gartenbaubetriebe an.

Über Seminare vermitteln wir unsere Kenntnisse weiter, um Hilfe zur Selbsthilfe zu schaffen. Gerade in Hinblick auf die stetige Ausbreitung von Clostridien, insbesondere zu Clostridium Botulinum bieten wir Alternativen an, um den Boden und somit Menschen, Tiere und Pflanzen zu heilen. Ohne den intensiven Austausch der Ergebnisse mit Prof. Monika Krüger, Universität Leipzig, Elmar Wolf, einem Physiker und Urs Hildebrandt, ein weltweit anerkannter Humusberater würden wir nicht diese Ergebnisse erreichen.

Wir entwickeln und bauen Geräte in denen z.B. Gärreste, flüssige oder feste Substanzen, hygenisiert werden und gleichzeitig ein Gas entsteht, mit dem Strom und Wärme erzeugt wird. In diesem Pyrolyse Verfahren entsteht eine hochwertige Agrarkohle und Holzessig. …

 

=====================================================

so648 Bewertung des Stresstestes von Stuttgart 21

=====================================================

Für den Stuttgarter Kopfbahnhof sehe ich noch folgende Chance: Das Aktionsbündnis sollte zu einem Spendenaufruf aufrufen, damit das schweizerische Gutachterunternehmen beauftragt werden kann, den Stressstest für den Stuttgarter Kopfbahnhof durchzuführen, wonach 49 Züge bereits heute vom bestehenden Kopfbahnhof leistbar wären.

So wie es aussieht besteht Stuttgart 21 nur durch die zusätzliche Verwendung der modernen ECTS-Technik und durch die zusätzliche Verwendung konventioneller Leit- und Sicherungstechnik den Stresstest. Wenn man ehrlich wäre, müsste man auch durchrechnen, ob man nicht auch den Stuttgarter Kopfbahnhof durch diese zusätzliche Verwendung um 30% leistungsfähiger machen könnte. Diese beiden Techniken sollten auch beim Stuttgarter Kopfbahnhof von dem schweizerische Gutachterunternehmen mit einbezogen werden.

Nur mit diesen Spendenaufruf und einem weiteren Gutachten sehe ich noch eine Chance für den vollständigen Erhalt des Kopfbahnhofes.

Mit freundlichen Grüßen

Rolf Keppler

 

=====================================================

we650 Weltbildfrage: Innenweltbild oder mathematische Transformation.

=====================================================

Auf dieser Homepage werden das Innenweltbild und das Weltbild für die mathematische Transformation in verwerflicher Weise in einen Topf geworfen:

http://home.arcor.de/gruppederneuen/Seiten/Publikationen/weltmodelle.pdf

Es wird sogar ein Bild von der Hohlkugelerde aus der Homepage von Herrn Diehl zu Unrecht als Erklärung für die mathematische Transformation verwendet.
In einer Tabelle auf dieser Seite werden das Hohlweltmodel und das Weltbild mit der mathematischen Transformation in einer einzigen Spalte aufgeführt und dadurch in einen Topf geworfen.
Dieses Hohlweltmodel wird in dieser Spalte mit „Masse- und Längenzuwachs in Richtung der Antipoden, im Zentrum, Masse und Ausdehnung = 0; reziproke Radien (Abb. 5)" beschrieben.

Hierdurch wird es eindeutig als mathematische Transformation gekennzeichnet.

Wenn man es richtig gemacht hätte, hätte man eine zusätzliche Spalte einfügen müssen und hätte darin das zusätzliche Hohlweltmodell beschrieben, welches auf experimenteller Grundlage beruht. Wenn man zwei Hohlweltmodelle in einer anstatt zwei Spalten einer Tabelle versucht zu beschreiben, kommt nur eine Irreführung heraus.

1.) Das Innenweltbild, wie es auf meiner Homepage
http://www.rolf-keppler.de/wbraun.html beschrieben wird, basiert auf Experimenten.
Unter anderem auf dem Versuch mit dem Geradstreckenverleger. Gemäß diesem wurde neben dem Meer eine 4,8 km gerade Strecke konstruiert und diese mit dem Meer verglichen. Der Vergleich ergab, dass sich das Meer nach oben anstatt nach unten wölbt. Dies spricht dafür, dass wir auf der Innenfläche einer Hohlkugelerde leben.

2.) Auf http://www.langw.de/ wird das Weltbild mit der mathematischen Transformation beschrieben. Dieses Weltbild hat keine experimentelle Grundlage und basiert nur auf einem mathematischen Modell.
Gemäß diesem Modell können wir sowohl auf einer Vollkugelerde als auch in einer Hohlkugelerde leben. Vollkugelerde und Hohlkugelerde lassen sich durch eine mathematische Spiegelung oder Transformation ineinander überführen.

Der Autor Werner Lang von dieser Homepage ist wie ich der Meinung, dass wenn der Versuch mit dem Geradstreckenverleger fehlerfrei durchgeführt wurde, man die mathematische Transformation vergessen könnte.

Diese mathematische Transformation ist ein geistiger Fluchtweg für viele Physiker, der es Ihnen „erleichtert" die Sache nicht experimentell untersuchen zu müssen. Immerhin wird durch diesen Fluchtweg zugegeben, dass es keinen Beweis dafür gibt, dass wir auf einer Vollkugelerde leben.

Wir schreiben nun das Jahr 2011 und dieser Fluchtweg und diese Weltbildfrage sind noch immer ungeklärt. Vor ein paar Jahren habe ich an der Universität Stuttgart einen Vortrag übers Innenweltbild gehalten. Der anwesende Professor kam auch zu Wort und hat keinen experimentellen Beweis dafür genannt, dass wir auf einer Vollkugelerde leben. Wenn es diesen gäbe, hätte er diesen sicher vorgetragen. Er hat die mathematische Transformation beschrieben, die aber nicht in der Lage ist zu klären, ob wir auf einer Vollkugelerde oder auf der Innenfläche einer Hohlkugelerde leben.
Seit einigen Jahren können Schüler/innen der 12. Klasse eine Facharbeit über diese Weltbildfrage schreiben. Auch dies zeigt, dass die Weltbildfrage noch nicht geklärt ist. Es ist aber schon ein Fortschritt, wenn sich Schüler/innen hierüber Gedanken machen können und sollen.

Es gibt keinen experimentellen Beweis, der dafür spricht, dass wir auf einer Vollkugelerde leben.
Es gibt auf meiner Homepage
http://www.rolf-keppler.de mehrere experimentelle Beweise und Hinweise,
die dafür sprechen, dass wir auf der Innenfläche einer Hohlkugelerde leben.

Um die Weltbildfrage zu klären, gäbe es mehrere Möglichkeiten. Unter anderem müsste man nur die Lichtgeschwindigkeit in 10 km Höhe oder im Weltraum messen und mit der Lichtgeschwindigkeit auf der Erdoberfläche vergleichen. Dies wäre doch mal eine wichtige Mission im Weltraum, bevor man zum Mars fliegt. Leider können sich Professoren, die noch nicht im Ruhestand sind, sich solche Experimente in jetziger Zeit nicht gestatten, da sie sonst die Uni verlassen müssten. Studenten können sich ebenfalls solche Experimente ebenfalls nicht erlauben, da sie von ihren Professoren abhängig sind.

Herrn Gansler von
http://home.arcor.de/gruppederneuen/Seiten/Publikationen/weltmodelle.pdf
habe ich meine Kritik geschrieben. Ich schrieb:

Es ist ganz einfach. Bitte machen Sie in ihrer Tabelle aus einer Spalte zwei Spalten. Eine für die mathematische Transformation und eine für das Innenweltbild, das auf dem Geradstreckenverleger basiert. Bitte bringen Sie auf ihrer Seite zum Ausdruck, dass das Weltbild mit der mathematischen Transformation nicht vereinbar ist mit dem Innenweltbild, das auf dem Geradstreckenverleger basiert. Diese zwei Weltbilder müssen grundsätzlich voneinander unterschieden werden.

Vielleicht hat Teed auch Visionen gehabt. Selbst wenn er diese gehabt hat, spielt das keine Rolle. Er hat mit Professor Morrow den Versuch mit dem Geradstreckenverleger durchgeführt. Falls er also Visionen gehabt haben sollte, hat er diese experimentell mit einem aufwendigen Versuch zusammen mit Prof. Morrow untersucht. Siehe den Versuch mit dem Geradstreckenverleger, den Sie (Herr Gansler) mit einer mathematischen Transformation in einen Topf werfen.

Wenn Sie also Herrn Teed nur als Visionär beschreiben und verunglimpfen wollen, zeigt dies, dass Sie die Sache nicht richtig durchgelesen haben. …

Leider war Herr Gansler nicht bereit, seine Seite zu korrigieren.

 

=====================================================

me651 Ist die menschliche und tierische Fortpflanzungsfähigkeit bedroht?

=====================================================

Der Film „Männer vom Aussterben bedroht" in Arte vom 8.7. 2011 hierzu kann unter
http://tinyurl.com/3uyuj9t

angeschaut werden.

In Youtube kann man den ersten von 6 Teilen unter
http://www.youtube.com/watch?v=nFBbbItpdc8 anschauen

Ist die menschliche Fortpflanzungsfähigkeit bedroht? In den letzten 50 Jahren hat sich die durchschnittliche Spermienzahl von Männern um etwa die Hälfte verringert; Hodenkrebs und angeborene Fehlbildungen im Genitalbereich bei Jungen sind auf dem Vormarsch. Der dänische Reproduktionsmediziner Niels Skakkebaek warnt, typisch männliche Gesundheitsprobleme könnten in Zukunft zu einem ebenso gravierenden Problem für die Menschheit werden wie der Klimawandel.

Auch in der Tierwelt sind beunruhigende Entwicklungen feststellbar, von der Verweiblichung männlicher Fische und Frösche über ungewöhnliche Verhaltensweisen bis zu Anomalien des Fortpflanzungsapparates bei Alligatoren und Vögeln. Forscher vermuten eine gemeinsame Ursache hinter diesen Erscheinungen bei Mensch und Tier. Bei den betroffenen Tieren wurde ein erhöhter Spiegel bestimmter Hormone festgestellt, als seien ihre Hormondrüsen aus den Fugen geraten. Wissenschaftler machen Chemikalien wie PCB, DDT und andere Pestizide, Bisphenol A und Phthalate für diese Störungen verantwortlich.

Beim Menschen ist der Einfluss dieser Stoffe gefährlich, besonders in der Schwangerschaft. Sie schädigen nicht nur den männlichen Fortpflanzungsapparat, sondern könnten auch für Krankheiten wie Krebs, Störungen des Immunsystems, Schilddrüsenfehlfunktionen und Diabetes verantwortlich sein - die Liste der möglichen Gesundheitsrisiken wird immer länger.

Das Vorhandensein von schädigenden Chemikalien in den Gegenständen, die wir täglich benutzen, zeigt der Film erschreckend deutlich auf. Aus was sind Babyfläschchen gemacht? Wie sind Kosmetika zusammengesetzt? Welche Stoffe sind in den Beschichtungen von Konservendosen?

Wenn die Forscher recht haben, wird in Zukunft so manche Änderung unserer Lebens- und Konsumgewohnheiten unbedingt erforderlich sein. Wem werden die politischen Entscheidungsträger Glauben schenken: den Warnungen der Wissenschaftler oder den beschwichtigenden Worten der Industrielobby?

Kommentar von Rolf Keppler:
So wie im Film ausgesprochen, ist es wahrscheinlich so, dass es für die hormonaktiven Substanzen, nicht wie üblich gedacht und gehandhabt,
keinen Dosis-Schwellenwert gibt.


Viele Phtalate sind in Kosmetikprodukten für Frauen. Ich empfehle daher, solche Kosmetikprodukte nicht mehr zu verwenden. Kernseife ist ausreichend. Auf Flüssigseifen sollte man ebenfalls verzichten.

Schon eine Stunde nach dem Auftragen sind die Phtalate im Blut messbar. Nach ca. 24 Stunden sind sie wieder ausgeschieden. Wenn man die Creme jeden Tag aufträgt, nützt die Ausscheidung weniger. Irgendwann hat der Körper vielleicht auch keine Lust mehr die Phtalate auszuscheiden.

In Dänemark wurde im Jahre 2006 eine Kampagne gestartet, bei der man Schwangeren von derartigen Kosmetika abgeraten hat.

Es ist die Frage offen, warum man überhaupt Phtalate in Kosmetikprodukten verwendet.
http://s267274200.online.de/__oneclick_uploads/2009/02/phthalate.pdf

In der oben genannten Sendung wurde auch eine Studie vorgestellt, in der man die Spermienqualität von Männern in 4 verschiedenen Örtlichkeiten untersucht hat:

Los Angeles
New York

Eine Örtlichkeit mit Farmland
Eine Örtlichkeit ohne Farmland

Eigentlich dachte man, dass man in den Städten die schlechteste Spermienqualität hätte finden müssen.

Es stellte sich aber heraus, dass aber in der Örtlichkeit mit Farmland die schlechteste Spermienqualität zu finden war.

Ursache: Die Pestizidbelastung der Äcker, die auch im Blut nachzuweisen war.

Diese Problematik besteht auch der Anpflanzung von Gennahrung. Viele Pflanzen werden derartig verändert, dass alle Unkräuter außer der veränderten Pflanze durch speziell verwendete Pestizide umkommen:
http://www.3sat.de/page/?source=/ard/sendung/155411/index.html

Diese Sendung kann man anschauen unter:

http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/visite/ernaehrung/minuten179.html

Wer einen realen Psychothriller sucht, sollte diese beiden Sendung anschauen. Wir stehen meines Erachtens erst am Anfang dieser grauenvollen Entwicklung.

 

So wie es aussieht, gibt es auch Kosmetika ohne synthetische Stoffe:
http://tinyurl.com/5w2x8ga

Eine Rundbriefleserin macht mich auf folgende Fernsehsendung in diesem Zusammenhang aufmerksam

Diesen mutigen Beitrag, der im SWR kurz vor Mitternacht lief, lohnt sich wirklich
Unter anderem wird das Herbizid Round up von Monsanto vorgestellt.

Alle Pflanzen außer dem genmanipuliertem Soja gehen drauf.

Der WWF unterstützt auch Monsanto!
http://www.youtube.com/watch?v=Jnqg12v4qJQ&feature=related
http://www.youtube.com/watch?v=lHV22gYiXME&feature=related

Im folgenden Fernsehfilm „Gefahr Weichmacher", den man in Youtube anschauen kann;
http://www.youtube.com/watch?v=bWZhKwULbFk , wird berichtet, dass die Weichmacher auch in der Biomilch und Normalmilch vorhanden sind. Diese Weichmacher müssen erst „nach der Kuh" reingekommen sein.

Interessant wäre ja zu wissen, ob sich die Weichmacher auch in Glasflaschen nachweisen lassen.

Zweitens wäre es interessant zu wissen, ob alle Tetrapacks problematische Weichmacher abgeben.

Laut diesem Link mit herunterzuladender Worddatei soll in den Tetrapacks Bisphenol A drin sein:

http://tinyurl.com/3h6o47s

Auch diesen erschreckenden Film lohnt es sich anzuschauen. In dem Film wird auch berichtet, dass man von unseren Politikern und der EU keine Hilfen zu erwarten sind. Trotz aller Verbote sind auch noch in vielen Spielsachen Weichmacher drin. Die Zahl der künstlichen Befruchtungen hat zugenommen. Die Chancen eines Erfolges liegen bei ca. 30%.

Link zum zweiten Teil „Gefahr Weichmacher":
http://www.youtube.com/watch?v=aR79lQ2XqaI

Link zum dritten Teil „Gefahr Weichmacher":

http://www.youtube.com/watch?v=QBvnfp8Dumc

Link zum vierten Teil „Gefahr Weichmacher":

http://www.youtube.com/watch?v=rOU8udSZS7U

Zu diesem Artikel passt auch folgender Youtubefilm:
http://www.youtube.com/watch?v=_Fx2XVn-sow&NR=1

=====================================================

me652 Satt durch die Kraft der Gedanken

=====================================================

Auszug aus
http://tinyurl.com/5wkssfh

Satt durch die Kraft der Gedanken

Das Geschäft mit der Herz-Kreislauf-Angst

Wer nur ausführlich genug an Essen denkt, bekommt nicht mehr Appetit, sondern weniger – das zeigen Forschungsergebnisse. Eine Studie von Wissenschaftlern der privaten Carnegie-Mellon-Universität aus Pittsburgh im US-Staat Pennsylvania widerspricht der gängigen Annahme, das Denken an etwas Begehrenswertes stärke automatisch das Verlangen danach. "Zu einem gewissen Grad ist die reine Vorstellung einer Erfahrung ein Ersatz für die tatsächliche Handlung", erläutert Joachim Vosgerau von der Carnegie-Mellon-Universität.

Appetit lässt nach

Heißhunger auf Süßes: Im Kühlschrank wartet schon der begehrte Kuchen.

Bislang war nicht nur bei Laien die Auffassung weit verbreitet, dass man beim Denken an einen Braten auch Appetit auf einen solchen bekommt. Auch die Mehrheit der Wissenschaftler war der Auffassung, dass beim Denken an eine Speise die gleichen neuronalen Prozesse ablaufen wie beim Essen, Riechen oder Sehen des Gerichts. Nach den Ergebnissen der Pittsburgher Forscher ist es aber komplizierter: Zwar macht der flüchtige Gedanke an eine Speise Appetit, je detaillierter man sich jedoch vorstellt, sie zu essen, umso stärker schrumpft der Appetit.

Gedanken an Essen zulassen

"Unsere Resultate zeigen, dass es grundsätzlich verkehrt ist, die Gedanken an begehrte Speisen zu unterdrücken, um seinen Appetit zu zügeln", sagte Studienleiter Carey Morewedge. Er hatte mit seinen Mitarbeitern einige Probanden gebeten, sich das Essen von Schokoladendragees vorzustellen. Andere sollten an das Einwerfen von Münzen denken, jeweils mit unterschiedlicher, aber genau festgelegter Anzahl. Anschließend wurden allen die Bonbons angeboten - wer sie vorher schon in Gedanken gegessen hatte, griff jetzt weniger zu. Die Forscher erklären das mit der Gewöhnung, der Habituierung, an den Appetitreiz.

Mentale Nahrungsaufnahme

Habituierung: Menschen können den ständigen Umgebungslärm ausblenden.

"Habituierung ist einer der fundamentalen Prozesse, die bestimmen, wie viel wir konsumieren, wann wir aufhören und wann wir dazu übergehen, etwas anderes zu konsumieren", so Vosgerau.
"Zu einem gewissen Grad ist die reine Vorstellung einer Erfahrung ein Ersatz für tatsächliche Erfahrung.
Der Unterschied zwischen mentaler Vorstellung und tatsächlicher Erfahrung mag sehr viel kleiner sein als bisher angenommen."
Die Forscher hoffen, die Habituierung in vielen Bereichen einsetzen zu können, etwa bei Personen, die sich das Rauchen abgewöhnen wollen.

 

=====================================================

en653 Freienergieerfinder auf Venezuela

=====================================================

Leidliche Übersetzung von Spanisch nach Deutsch

United States Patent Erfindung des venezolanischen "AIR MOTOR"

US-patentierte Erfindung Venezuela

Venezuelas Erfindung trotzt der 2. Hauptsatz der Thermodynamik auf Dipity.

Das US-Patentamt anerkannt Beitrag der Ingenieur Luis Solorzano guariqueño

Die venezolanische Wissenschaftler in den USA lebenden (Credit: Courtesy Luis Solorzano)


Alles ist klar, der Elektroingenieur Luis Solorzano, "Talent ist das, was über in das Land verlassen." Die US-venezolanische ging auf die Liste der prominenten ausländischen Einwohner kommen, nach dem Patent and Trademark Office (USPTO), erkannte einer seiner neuesten Erfindungen, die "Air Motor", die eine erzeugt selbst tragende Bewegung durch das Extrahieren thermische Energie aus der Umgebung, die verwendet werden, um ein Fahrzeug zu bewegen oder fahren einen elektrischen Generator, ohne dass die Lagerung von Treibstoff werden kann.

Die Untersuchung begann vor 26 Jahren in Maracaibo. Der Wissenschaftler beschrieb gemäß einem Telefon-Interview aus Miami in einer Studie die Möglichkeit, eine Maschine, die Energie extrahieren könne und materialisierte Turbine Thermal-Profilen. Dieses aktive Element, Luft Macht riesigen produziert hat Anwendungen reichen von der Verwendung in Flugzeugen, Wind-Projekte, Recovery-Leistung in den Fabriken, die Umweltbelastung zu reduzieren und die globale Erwärmung, der Robotik zu verwenden, um die Elektrolyse von Wasser zu Sauerstoff produzieren und Wasserstoff, unter anderem ", sagte er.

Venezuelas Erfindung trotzt der 2. Hauptsatz der Thermodynamik auf Dipity.

Hauptsatz der Thermodynamik
"Der Druckluftmotor" als alternative Energie Jahrhunderts nicht nur Fragen der Erzeugung von Kernenergie, Benzin, flüssige Wasserstoff oder Biokraftstoffe für den Verkehr oder die Stromerzeugung, sondern auch den zweiten Hauptsatz der Thermodynamik (SLT), erlassen in als neunzehnten Jahrhundert britischer Mathematiker und Physiker William Thomson als "Lord Kelvin" die gleiche wie die bekannten entwickelte die Kelvin-Temperaturskala.
  
Laut dem Experten ist Absolvent der UCV, der SLT, dass die Entropie (thermodynamische) Systemen Staaten, gleich bleibt oder steigt im Laufe der Zeit, keine mathematischen Beweis, praktisch und physisch.
"Es ist eine Vermutung, aber niemand hatte ein Auto Erdbewegungsmaschinen dann war es für wahr gehalten", sagte er. Allerdings, sagte der Herausforderung guariqueño Wissenschaft ist "nicht einfach", denn obwohl die Turbine Betrieb deaktivieren das Gesetz "ist schwierig für die Nacht die Akzeptanz der wissenschaftlichen Lücke ist ungültig. Es ist alles eine Frage der Zeit ... wird es keine Wahl, sondern um die Wahrheit zu akzeptieren. "


Strom für alle
Inzwischen sind Solorzano und sein Team für das, was die unmittelbare Zukunft der "Air Motor" nach dem USPTO die neue Technologie registriert wird vorbereitet. "Wir haben Vorschläge mehrerer Investoren erhalten haben, aber jetzt in der ersten Phase eines Modells für Elektrizität in den Häusern der Familien produzieren zu arbeiten."
Er bestand darauf, es wird nicht lange dauern, bis die Erfindung in anderen Projekten wie den Einsatz in Autos eingesetzt wird, "klar ist, dass die Tage des Benzin gezählt sind. Werden bald news", geschrieben mit Stolz.
  
Auf seine Pläne zu besuchen Venezuela, sagte, dass aufgrund von Visa-Problemen Präsentation auf der Konferenz von der Gruppe UCV Scientia am 6. Juli geplant ist, wird über das Internet mit Skype übertragen werden

Venezuelas Erfindung trotzt der 2. Hauptsatz der Thermodynamik auf Dipity.
Bilder siehe
http://tinyurl.com/6l5l3dc



Aus den Augen verloren
Die "Luft-Engine" ist nicht der einzige Triumph der Solorzano, der Ranger von 67 Jahren hat sein Leben für die Herstellung von Geräten wie Herz-oder Impulsgeber Herzschrittmacher gewidmet, die erste in Venezuela und Lateinamerika im Jahr 1985 statt. Auf der anderen Seite, dieser Professor an der School of Electrical Engineering an der VCU ist auch ein Komponist und Interpret der klassischen Gitarre.
Bezugnehmend auf die Entwicklungsmöglichkeiten in Venezuela, beklagte, dass das Land nicht die Platzierung, die es verdient nationale Talente, "wir den Wert, wenn die Person im Ausland zu realisieren, wie der Fall des Lehrers oder Gustavo Dudamelanderen Eingeborenen, ernteten mehr Erfolg haben in anderen Orten, die in ihrem eigenen Land ", sagte er.


Von Caracas nach Bombay
Der Druckluftmotor hat am Instituto de Investigaciones Venezolano Científicas, Universidad Central de Venezuela, Universidad Simón Bolívar, dem Ministerium für Wissenschaft und Technologie vorgestellt. Und international in den Virgin Earth Challenge of England, der Deutschen Botschaft, dem Institut of Technology Bombay, Indien und den Wettbewerb Projekt 10 100, Google.


Thermodynamik ist ein Teilgebiet der Physik, wie Systeme auf Veränderungen in ihrer Umwelt reagieren beschreibt. Equilibrium Staaten durch umfangreiche Mengen als innere Energie, Volumen, Entropie (Bestimmung der Energie kann nicht verwendet werden, um Arbeit zu erzeugen), nicht-extensive Größen wie Temperatur, Druck und chemisches Potential, und andere Größen untersucht als elektromotorische Kraft und verbunden mit der Mechanik der kontinuierlichen Medien

ESTADOS UNIDOS PATENTÓ INVENTO DE VENEZOLANO "MOTOR DE AIRE"

Estados Unidos patentó invento venezolano

Invento venezolano desafía 2da Ley de la Termodinámica on Dipity.

La oficina de patentes estadounidense reconoció el aporte del ingeniero guariqueño Luis Solórzano

El científico venezolano vive en Estados Unidos (Créditos: Cortesía Luis Solórzano)

Todo está claro para el ingeniero eléctrico Luis Solórzano, "Talento es lo que hay de sobra en el país". El venezolano radicado en Estados Unidos pasó a engrosar la lista de criollos destacados en el exterior, luego que la Oficina de Patentes de Estados Unidos (Uspto), reconociera uno de sus inventos más novedosos, el "Motor de Aire", el cual genera un movimiento auto sostenido mediante la extracción de la energía térmica del ambiente, que puede utilizarse para mover un vehículo o impulsar un generador eléctrico, sin requerir almacenamiento de combustible.

Las investigaciones comenzaron 26 años atrás en Maracaibo según relató el científico vía telefónica desde Miami, "estudiamos la posibilidad de hacer una máquina que pudiera extraer energía y se concretó una Turbina Térmica de perfiles. Este elemento activo que produce potencia de aire tiene aplicaciones gigantescas que van desde su aprovechamiento en aviones; proyectos eólicos; recuperación de potencias en fábricas; reducción de contaminación ambiental y del calentamiento global; uso de la robótica; hasta la electrólisis del agua para producir oxígeno e hidrógeno, entre otras" agregó.

Invento venezolano desafía 2da Ley de la Termodinámica on Dipity.

Ley de la Termodinámica

"El motor de aire" considerado como la alternativa energética del siglo no sólo cuestiona la producción de energía nuclear, gasolina, hidrógeno líquido o biocombustibles para el transporte o generación de electricidad sino también la Segunda Ley de la Termodinámica (SLT), promulgada en el siglo XIX por el físico y matemático británico William Thomson conocido como "Lord Kelvin" el mismo que desarrolló la escala de la temperatura Kelvin.

De acuerdo con el experto egresado de la UCV, la SLT que plantea que la entropía (termodinámica) de los sistemas; permanece igual o bien aumenta con el tiempo, carece de comprobación matemática, práctica y física.

"Es una suposición pero como nadie había hecho un equipo de movimiento auto sostenido entonces ésta se daba como cierta", dijo. Sin embargo, el guariqueño sostuvo que desafiar a la ciencia "no es tarea fácil", pues, aunque el funcionamiento de la turbina inhabilite la ley "es difícil que de la noche a la mañana se acepte que el vacío científico no es válido. Todo es cuestión de tiempo… no habrá más remedio que aceptar la verdad".

Electricidad para todos

Entretanto, Solórzano y su equipo de investigadores se preparan para lo que será el futuro inmediato del "Motor de Aire" después que la Uspto registrará la nueva tecnología. "Hemos recibido propuestas de varios inversionistas, pero por ahora trabajamos en la primera fase de un modelo aplicable para producir electricidad en casas de familias".

Insistió que no pasará mucho tiempo para que la invención sea aplicada en otros proyectos como el uso en automóviles, "es evidente que la gasolina tiene sus días contados, pronto tendrán noticias", fijó con orgullo.

Sobre sus planes de visitar Venezuela comentó que debido a problemas con el visado su presentación en la conferencia prevista en la UCV junto al grupo Scientia el próximo 6 de julio, será trasmitida vía internet a través de Skype

Invento venezolano desafía 2da Ley de la Termodinámica on Dipity.

Se pierde de vista

El "motor de aire" no es el único triunfo de Solórzano, el llanero de 67 años ha dedicado su vida a la fabricación de artefactos como el generador de impulsos cardíacos o Marcapasos, el primero realizado en Venezuela y Latinoamérica en 1985. Por otro lado, este docente de la Escuela de Ingeniería Eléctrica de la UCV, también es compositor y ejecutor de la guitarra clásica.

Al referirse a las oportunidades de desarrollo en Venezuela, lamentó que en el país no se le de la colocación que se merece al talento nacional, "nos damos cuenta del valor cuando la persona está en el exterior, como el caso del maestro Gustavo Dudamel u otros criollos que han cosechado más frutos en otras latitudes que dentro de su propia tierra", puntualizó.

Desde Caracas a Bombay

El Motor de Aire ha sido presentado en el Instituto Venezolano de Investigaciones Científicas, la Universidad Central de Venezuela, la Universidad Simón Bolívar, el Ministerio de Ciencia y Tecnología. Y a nivel internacional en el Virgin Earth Challenge de Inglaterra, la Embajada de Alemania, el Instituto de Tecnologia de Bombay,India, y en el concurso Project 10 to the 100, de Google.

La Termodinámica es una rama de la física que describe cómo los sistemas responden a los cambios en su entorno. Estudia los estados de equilibrio por medio de magnitudes extensivas como energía interna, volumen, entropía (determinar la parte de la energía que no puede utilizarse para producir trabajo); magnitudes no-extensivas como: temperatura, presión y el potencial químico; y otras magnitudes como fuerza electromotriz y las asociadas con la mecánica de los medios continuos

=====================================================

en654 Tagung „Freie Energie für alle"

=====================================================

"Freie Energie für alle"

Hocheffiziente Energie-Technologien für die Welt von heute

Tagung am Samstag, 13. August 2011

Zürich Marriott Hotel, Ballsaal, Neumühlequai 42, 8001 Zürich (Nähe Hauptbahnhof)

Veranstalter:

Jupiter-Verlag, TransAltec AG und

Schweizerische Vereinigung für Raumenergie SVR

10.00 Uhr Eröffnung und Überblick

Adolf und Inge Schneider, Jupiter-Verlag/TransAltec AG, SVR-Schweiz, Zürich/CH

10.15 Uhr Neuartige dezentrale Systeme zur Wasserkraftnutzung

Alternative Verfahren zu klassischen Fluss-, Speicher- oder Gezeitenkraftwerken

Adolf Schneider, Dipl.-Ing., Präsident Schweizerische Vereinigung für Raumenergie, Zürich/CH

10.45 Uhr Spiteri-Wasserpumpe (SWP) – Autonomes Energiesystem von 90…355 kW

Kraftwerksystem mit autonomer Stromerzeugung aus hydrostatischer Energie

Joe Spiteri-Sargent, Erfinder und Geschäftsführer der Sargent Enterprise Ltd, Malta

12.00 Uhr Mittagspause

13.30 Uhr Teslatec statt Desertec

Optimierung der Energietechnik ohne Kernkraft nach Plänen von Nikola Tesla

Prof. Dr.-Ing. Konstantin Meyl, University of Applied Sciences, Furtwangen/DE

14.30 Uhr Première! Demonstration neuartiger Leistungsverstärker

Praktische Vorführung von 3 verschiedenen Solid-State-Generatoren mit einem

Output-/Input-Verhältnis (COP) von 150% bis 250%, praktische Tests mit 500 W-Lampen

Technologieinhaber ist ein Unternehmen in einem europäischen Kleinstaat

16.00 Uhr Kaffeepause

16.30 Uhr Präsentation der Nickel-Wasserstoff-Technologie von Rossi/Focardi

Bericht über die Besichtigung der 1-MW-Anlage von Ing. Andrea Rossi in Bologna

Adolf Schneider, Dipl.-Ing., und Inge Schneider, TransAltec AG

17.15 Uhr Freie Energie mit innovativen Konstruktions-Konzepten

- Übersicht zu energetischen Prozessen in der Natur und ihre technische Umsetzung

- Reaktionslose Antriebs-Verfahren mit thermodynamischen Wirbelwandlern

Conrad Hopman, Dipl.-Ing. ETH, Neukaledonien/FR

18.30 Uhr Schlusswort zum Tagungs-Ende

Adolf und Inge Schneider, Tagungs-Organisatoren, Zürich/CH

Tagungs-Organisation

Jupiter-Verlag/TransAltec AG/SVR

www.jupiter-verlag.ch, www.transaltec.ch, www.svrswiss.org

PF 1111, CH 8032 Zürich, redaktion@jupiter-verlag.ch

Anmeldetalon mit Preisen

Talon bitte kopieren und ausfüllen und per Post oder Fax oder als Scan-Datei an den Jupiter-Verlag weiterleiten.
Adresse und E-Mail sind unten angegeben.

Tagung am 13. August 2011 Normal Rentner/Stud.

[ ] [ ]

< > Teilnahmepreis inkl. Tagungsunterlagen,

Nachmittags-Kaffee und Mittagslunch 180.- Fr./ 150.- € 160.- Fr./ 130.- €

< > Teilnahmepreis inkl. Tagungsunterlagen,

Nachmittags-Kaffee ohne Mittagslunch 145.- Fr./ 120.- € 130.- Fr./ 110.- €

< > Reduktion für Mitglieder DVR, ÖVR, SVR, SAFE 10% 10%

Einzelvorträge

Eintritt an Tageskasse 30.- Fr./ 25.- Euro 25.- Fr./ 20.- Euro

Informationen zum Abonnement des NET-Journals:

www.borderlands.de "NET-Journal"

Informationen zu Mitgliedschaften:

Mitgliedschaft bei der DVR: http://www.dvr-raumenergie.de/about/member.html

Mitgliedschaft bei der ÖVR: http://www.oevr.at/association/members.html

Mitgliedschaft bei der SVR: http://www.svrswiss.org/

Mitgliedschaft bei SAFE: www.safeswiss.ch

Veranstaltungsort mit Übernachtungsmöglichkeit:

Zürich Marriott Hotel, Neumühlequai 42, 8001 Zürich

http://www.marriott.de/hotels/hotel-information/travel/zrhdt-zurich-marriott-hotel/

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Name: _________________________________ Vorname __________________________________

Strasse: ___________________________________________________________________________

PLZ ___________ Ort: _______________________________________________________________

Telefon: _____________ Fax: __________________ E-Mail: _______________________________

< > Erbitte Liste mit günstigen Hotels für den Raum Zürich!

 

=====================================================

me655 DNA-Synthese aus einer Pflanze und menschlichem Blut

=====================================================

In diesem Link

http://www.3sat.de/page/?source=/dokumentationen/137366/index.html
wird das Museum „Ars Electronica" beschrieben. Laut der dazugehörigen Fernsehsendung in 3sat vom 3. Juli um 0.00 Uhr wird dort auch eine spezielle Petunie gezeigt, die aus der DNA einer Petunie und dem menschlichen Blut hergestellt wurde. Eine Synthese aus Mensch und Pflanze.

Kommentar von Rolf Keppler:

Auf diese Weise könnte man auch Gemüse mit der eigenen DNA herstellen. Wäre dieses Gemüse dann vielleicht gesundheitsfördernder, wenn man auf diese Weise teilweise die eigene DNA wieder aufnimmt? Könnte es auch schädliche Wirkungen geben?

Ein Link zu einem Artikel mit dieser Petunie:
http://www.dradio.de/dlf/sendungen/kulturheute/1028096/
Gemäß diesem Artikel wird auf der Ars electronica nur eine echte Petunie ausgestellt. Der Artikel ist vom 3.9. 2009. Wahrscheinlich sind die Ausfuhrbestimmungen aus Amerika gelockert worden, so dass nun die Synthese ausgestellt werden kann.

Link zur Ars Electronica

http://new.aec.at/news/de/

In der Ars electronica kann man auch seine eigene DNA extrahieren. Man kann auch eine Blume klonen.

In Amerika gibt es ein (Kinder)spielzeug für 80 Dollar, mit dem man die eigene DNA extrahieren kann.

 

=====================================================

we656 Wurde die Cheopspyramide mit Hilfe einer inneren Rampe gebaut?

=====================================================

Am Sonntag 3 Juli wurde im Fernsehsender N-TV ein Beitrag zum Bau der Cheopspyramide gesendet.

Jean-Pierre Houdin ist sicher, das Geheimnis der Cheops-Pyramide 4600 Jahre nach ihrem Bau enthüllt zu haben.

Mehrere Hinweise sprechen dafür, dass die Steine nicht auf einer äußeren Rampe sondern auf einer inneren Rampe hoch transportiert wurden.

Bis zur Höhe Königskammer wurde wahrscheinlich eine geradlinige äußere Rampe verwendet, die ungefähr 42 m hoch wurde. Die schweren und langen Granitsteine mit einem Gewicht von 60 Tonnen hätte man wahrscheinlich nicht um eine Ecke in der inneren Rampe gebracht. Ab dieser Höhe wurde eine innere eckige und spiralförmige Rampe verwendet.

Folgende Hinweise sprechen für diese innere Rampe ab dieser Höhe:

  1. Die Außenseiten mit den schrägen Platten wurden zuerst gebaut. Dies schließt eine äußere Rampe aus.

  2. In einer anderen Tempelanlage wurde eine innere Rampe gefunden. Dies zeigt, dass die Ägypter um den Gebrauch einer inneren Rampe wussten.

  3. Von weitem sind an der Cheopspyramide schemenhaft hellere Streifen mit einer 7% Neigung zu erkennen.

  4. Mikrogewichtsmessungen im Jahre 1986 Jahren von einem französischen Ingenieursforscherteam weisen auf eine solche innere Rampe hin. Dieses Forscherteam konnte sich diese Anomalie mit den Mikrogewichtsmessungen damals nicht erklären. Eine solche innere Rampe würde diese Anomalie erklären. Abweichung von Masse und Dichte wurden dadurch festgestellt. Es zeigte sich, dass 15% der Pyramidenmasse fehlten. Die Pyramide sollte also insgesamt ca. 15 % an Hohlräumen haben. Die Hohlräume im Innern der Pyramide schienen die Form einer Spirale zu haben.

  5. Ein bis jetzt noch nicht gänzlich erforschter Zugang mit einem Raum und einem Gang legt nahe, dass sich dahinter diese Rampe befinden könnte. Dieser Zugang befindet sich ca. in 2/3 Höhe der Cheopspyramide und ist über die Eckkante erreichbar. (Die 2/3 Höhe wurde von Rolf Keppler aufgrund des Fernsehbildes geschätzt)

Die große innere Galerie mit einer Länge von 48 m, einer Neigung von 50% und einer Höhe von 8 m ist wahrscheinlich dafür verwendet worden, um die großen Granitsteine zu transportieren. Mit Gegengewichten auf der anderen Seite wäre es denkbar, diese Granitsteine auf dieser inneren Galerie hoch zutransportieren. In dieser inneren Galerie findet man Kratz- und Schmierspuren, die von den darin befindlichen Transportwagen herrühren. Es gab so eine Art Standseilbahnsystem. Am obersten Ende der Galerie befindet sich ein V-förmiger Einschnitt. Dieser war wahrscheinlich dafür da, um das Gleiten der Seile zu erleichtern.

Auch in folgendem Link wird unter anderem auf die Mikrogewichtsmessungen eingegangen:
http://tinyurl.com/6b9kxv4

(Leider wirken die Bilder in diesem Link fast wie eine Außenrampe. Ich empfinde diese Bilder als schlecht. Auch die gerade Außenrampe führt zu hoch an die Spitze und nicht auf die Höhe der Königskammer.)

 

Diese These von Jean-Pierre Houdin ist die erste Darstellung, die einer wissenschaftlichen 3D-Animation standhält.

Mit einer Wärmebildkamera könnte er nachweisen, dass sich hinter dem Raum in 2/3 Höhe diese innere Rampe befinden könnte. Bis jetzt hat er noch keine weitere Genehmigung erhalten, um diesen Raum nochmals betreten zu können. Der Traum von Jean-Pierre Houdin ist es, die Cheopspyramide eines Tages über die innere Rampe besteigen zu können.

(Vor ca. 26 Jahren war ich, Rolf Keppler, gegen Zahlung von 100 DM Bakschisch mit einem Führer auf die Spitze der Cheopspyramide geklettert. Es war schon ein einmaliges Erlebnis. Desgleichen war ich zweimal 2 Stunden lang und einmal eine halbe Stunde lang in einer Ecke der Königskammer. Heute ginge dies wahrscheinlich nicht mehr. Nach dieser halben Stunde stieg ich ins Taxi und habe gerade noch meinen Rückflug nach Deutschland erreicht.)

Ein Rundbriefleser schreibt mir:

Es gibt mehrere Seiten, die darauf hinweisen, dass die Steine der Cheopspyramide nicht gebrochen, sondern gegossen wurden:

http://tinyurl.com/6zfx9kd

http://www.efodon.de/html/archiv/geschichte/gabo/beton.html

Allerdings ist noch nicht bekannt, ob auch die Granitsteine der Königskammer gegossen wurden.

In http://tinyurl.com/68axos5

steht:

„Allerdings mussten die Baumeister auch diese Kunst perfekt beherrschen, denn die auf teils bis zu 80 Tonnen Masse geschätzten Blöcke aus Rosengranit, welche die Decke der Königskammer bilden, wurden nicht künstlich hergestellt – zumindest nach allem, was man heute weiß …"

Man müsste also noch diese Granitsteine künstlich nachbilden. Nur dann käme man bei dem Pyramidenbau ohne Rampen aus.

Das eine schließt das andere nicht aus. Auch die innere Rampe hätte dafür verwendet werden können, um die Materialien für die zu gießenden Steine hoch zu transportieren.

Dann ist noch die Frage, wie der Schlussstein an der Spitze gesetzt wurde. Mit einem Hubschrauber?

(Achtung: Dies sollte ein Witz sein. Aber auch dies sollte man sich eines Tages in der oben genannten 3D-Animation mal überlegen, wie man die Spitze angegangen hat. Dort gibt es ja keinen Platz mehr für eine innere Rampe.)

************************

+Weitere Pyramiden in Ägypten?

http://tinyurl.com/5vgn29r

=====================================================

co657 Dia-Show mit IrfanView

=====================================================

Dia-Show mit IrfanView

http://tinyurl.com/3esbm8v

IrfanView ist ein prima Freeware-Bildbetrachter mit allen wichtigen Funktionen und unterstützt mehr als 60 Dateiformate.

Bei diesem Diashowprogramm kann man auch eine zufällige Bilderreihenfolge einstellen. Bei der Zeiteinstellung sollte man beachten, dass 5 Sekunden vielleicht nicht exakt 5 Sekunden sind. Zumindest kann man einstellen, wie lange das einzelne Bild gezeigt werden soll.

http://www.chip.de/downloads/IrfanView_12998187.html

 

=====================================================

en658 Druckluftspeicher in Deutschland

=====================================================

Ca. 10 % des Stroms wird zurzeit aus erneuerbaren Energien erzeugt. Der Nachteil dieser Stromerzeugung ist, dass es hierfür bis jetzt noch nicht genügend Speichermöglichkeiten gibt.

In Deutschland soll es laut einer Fernsehsendung am 23.6. 2011 in N-TV 25 Wasserpumpspeicherkraftwerke geben.

In dieser Fernsehsendung wurden auch Druckluftspeicher vorgestellt. Weltweit gibt es zwei Druckluftspeicher. In Deutschland gibt es einen Druckluftspeicher, der im niedersächsischen Huntorf steht. Ein Kompressor befördert die komprimierte Luft in unterirdische Salzkavernen, wo sie gekühlt gelagert wird. Wenn die gespeicherte Energie wieder benötigt wird, wird die gekühlte Druckluft erwärmt und über einen Generator wieder Strom umgewandelt. Ohne zusätzliche Energie zum Aufwärmen kommt dieses System heute noch nicht aus. Der Wirkungsgrad eines solchen Druckluftspeicherkraftwerkes liegt bei ca. 50%. Man arbeitet an Systemen, die auf einen Wirkungsgrad von ca. 70 % kommen.
Entladedauer: Stunden bis Tage.
Leistung: 100 MW bis 1 GW.
Kosten Speichermedium: 10 bis 20 Euro/kWh

 

=====================================================

en659 Japanisches Wasserauto fährt mit Wasser

=====================================================

Die japanische Firma Genepax hat sich ein Wasserauto patentieren lassen, welches sie in Serie bauen wollen…
Es soll 80 km weit in einer Stunde mit einem Liter Wasser fahren.

Auf http://www.genepax.com/ ist ein Video von einem Erfinder zu sehen, der laut Nachrichtensprecher (in dem Video) nach Washington eingeladen wurde, um sein Projekt vorzustellen.

Das Video mit dem japanischen Wasserauto ist unter
http://isabeldelafuente.ning.com/video/auto-a-agua zu sehen.

In dieser Seite wird über die unnötige Verschrottung von Elektrofahrzeugen und auch über das japanische Wasserauto berichtet:
http://www.johannes-holey.de/cms/aktuelles/145-elektroautos

*************

In diesem Zusammenhang:

Elektro-Krad mit 45 km/ und 60 km Reichweite aus Stuttgart

http://www.mdr.de/einfach-genial/aktuell/8768153.html

http://elmoto.com/

 

=====================================================

um660 Öko Schulen in Frankreich usw.

=====================================================

… Unter anderem kam in diesem Filmbeitrag von Arte ein Beitrag zu Öko Schulen. Es soll schon 25000 Öko Schulen auf der Erde geben. Eine Öko Schule ist eine Schule, bei der Kinder auch einen eigenen Garten bepflanzen. …

Link zum Thema Öko Schulen:
http://tinyurl.com/3ffnb8q

=====================================================

co661 Nachtrag zu Nachteile von Windows 7

=====================================================

Norbert Moch schreibt mir:

der Explorer von Windows 7 war schon immer großer Mist.

Sehr viel besser ist der kostenlose 2-Fenster-DateiManager, der die Nachteile von Windows 7 ausgleicht:

freeCommander

http://www.freecommander.com/de/index.htm

sogar als portable Version:

http://www.chip.de/downloads/freeCommander-Portable_38607118.html

Details

Allgemein

 Die Oberfläche von FreeCommander ist benutzerfreundlich und anpassungsfähig

 Zwei nebeneinander/untereinander angeordnete Ordnerfenster

 Für jedes Ordnerfenster lässt sich eine Baumansicht einblenden

 Laufwerksauswahl als Kombinationsfeld oder Leiste

 FreeCommander besitzt eine integrierte DOS-Eingabezeile

 Die meisten Funktionen lassen sich bequem durch Hotkeys starten

 Dateinamen und Pfade lassen sich in die Zwischenablage kopieren

 Drag&Drop-Unterstützung für Dateioperationen  

 Dateien können wie im Windows-Explorer oder wie im Norton Commander selektiert werden

 Durch zahlreiche Optionen lässt sich das Programm nutzerspezifisch anpassen

Ansicht

 Mehrere Ansichtsarten für Dateilisten: Liste, Details, kleine Symbole, große Symbole, Bildervorschau

 Anzeige von Dateisymbolen (feste, registrierte, extrahierte) ist definierbar

 Die Datei- und Ordnerinformation werden in der Statuszeile angezeigt

 Datei-Info lässt sich als Infotipp anzeigen

 Die angezeigten Dateien lassen sich nach Name, Größe, Typ, Dateizeit und Attributen sortieren

 Mehrere Layouts können abgespeichert werden

 Es besteht Zugriff auf die wichtigsten Systemordner

 Es besteht Schnellzugriff auf das Startmenü sowie auf Elemente des Desktops und der Systemsteuerung

 Ein schneller Wechsel in einen Ordner oder ein Archiv ist durch Ordnerfavoriten möglich

 Zusätzliche Programme können als Favoriten eingebunden werden

 Schriftart und Farben können geändert werden

 Der interne Dateibetrachter ermöglicht die Schnellansicht von Dateien im Format Text, Hexadezimal, Binär und als Bild

Dateimanagment

 Datei-/Ordneroperationen werden unterstützt: kopieren, verschieben, löschen, umbenennen

 Sicheres Löschen von Dateien ist möglich

 MD5-Quersummen können berechnet und verifiziert werden

 Extra Funktion um Groß-/Kleinschreibung von Dateien zu ändern

 Große Dateien können in kleinere Teile getrennt werden; Self-join Dateien können erzeugt werden

 Kontextmenü und Eigenschaften von Dateien und Ordner werden angezeigt

 Ordnergrößen können ermittelt werden

 Ordner können verglichen und synchronisiert werden

 Dateizeit und Dateiattribute können geändert werden

 Zeitverschiebung von mehreren Dateien ist möglich

 Ordnerlisten können erzeugt werden

 Folgende Archivformate werden unterstützt: ZIP und CAB (lesen und schreiben), RAR (lesen)

 Dateien können komprimiert werden

 Archive können entpackt werden

 Das Erstellen von selbstextrahierenden Dateien ist möglich (ZIP)

 Der interne Dateiviewer funktioniert auch in Archivdateien

 Ordner oder mehrere Laufwerke können durchsucht werden

 Suche nach Dateiinhalten (Text) ist möglich

 Suche in Archiven (ZIP, CAB, RAR) ist möglich

 Gefundene Treffer werden angezeigt

 Schnellansicht der Dateien direkt aus der Trefferliste ist möglich

Extras

 Desktop-Bilder lassen sich einfach erzeugen

 Netzlaufwerke lassen sich verbinden und trennen

**************
Noch besser ist der DateiManger:

SpeedCommander (benutze ich seit über 10 Jahre), kostet Geld, aber lohnt sich:

http://speedprojekt.de/

Testversion:
http://speedprojekt.de/download.html

Mit freundlichen Grüßen

Norbert Moch
Kleiststr. 9
30163 Hannover
Tel. 0511 - 62 40 39
http://www.norbertmoch.de/

=====================================================

so662 Das EU Rettungspaket!

=====================================================
Es ist ein trüber Tag in einer kleinen griechischen Stadt.
Es regnet und alle Straßen sind wie leergefegt.
Die Zeiten sind schlecht, jeder hat Schulden und alle
Leben auf Pump. An diesem Tag fährt ein reicher deutscher
Tourist durch die griechische Stadt und hält an einem kleinen Hotel.
Er sagt dem Eigentümer, dass er sich gerne die Zimmer ansehen
möchte, um vielleicht eines für eine Übernachtung zu mieten und
legt als Kaution einen 100 Euro Schein auf den Tresen.
Der Eigentümer gibt ihm die Schlüssel.
 
1  Als der Besucher die Treppe hinauf ist, nimmt der Hotelier den
Geldschein, rennt zu seinem Nachbarn, dem Metzger und bezahlt seine
Schulden.
 
2  Der Metzger nimmt die 100 Euro, läuft die Strasse hinunter und bezahlt
den Bauern.
 
3  Der Bauer nimmt die 100 Euro und bezahlt seine Rechnung
beim Genossenschaftsträger.
 
4  Der Mann dort nimmt den 100 Euro Schein, rennt zur Kneipe und
bezahlt seine Getränkerechnung.
 
5  Der Wirt schiebt den Schein zu einer an der Theke sitzenden
Prostituierten, die auch harte Zeiten hinter sich hat und dem Wirt einige
Gefälligkeiten auf Kredit gegeben hatte
 
6  Die Hure rennt zum Hotel und bezahlt Ihre ausstehende Zimmerrechnung
mit den 100 Euro.
 
7  Der Hotelier legt den Schein wieder auf den Tresen. In diesem Moment
kommt der Reisende die Treppe herunter, nimmt seinen Geldschein und
meint, dass ihm keines der Zimmer gefällt und verlässt die Stadt.
 
Niemand produzierte etwas.
Niemand verdient etwas.
Alle Beteiligten sind Ihre Schulden los und schauen mit großem Optimismus
in die Zukunft.
 
So, jetzt wisst Ihr Bescheid
So einfach funktioniert das EU Rettungspaket!

Gesammelte Links für den Juli-Augustrundbrief 2011

****************************************************

Nigel Farage - Europas Neue Weltordnung, Europaparlamentarier spricht Klartext

http://www.youtube.com/watch?v=weqAwZuHbB4

****************************************************

Der wirkliche Grund für die Militäraktion in Lybien?

Es ist ein Wasserbauprojekt.

http://www.berlin-friedensglocke.de/downloads/grund_der_daemonisierung_gaddafis.pdf

****************************************************

Herzliche Einladung zur IKA-Kristallschädel-Konferenz
ZURÜCK ZU DEN STERNEN
am 28./29. Oktober 2011 im Hotel Feldberger Hof
79868 Feldberg (nahe der Seilbahn) 

mit Joga Dass, Boris Schneickert, Julia Schneickert, Stefan Andromis Herbert, Patrick Schenker, Philipp Kupferschmid und vielen Kristallschädeln -
Vorträge, Meditationen, Austausch, Mitternachtszeremonie auf dem Feldberggipfel,

Chakraphon-Klänge, Special Meditation "Zurück zu den Sternen" und vieles mehr - Tickets ab 49,- Euro

Infos: 07531 8020950,
http://www.ika-international.org/ika102011.php

****************************************************

Gefährliches Kältemittel für Autoklimaanlagen

http://www.autobild.de/artikel/gefaehrliches-kaeltemittel-1784219.html

Autoklimaanlagen könnte man auch mit natürlichem Kohlendioxid CO2, welches zusätzliche Vorteile bieten würde, ausstatten.

• Hintergrundpapier: Natürliche Kältemittel für Pkw-Klimaanlagen

http://www.umweltdaten.de/publikationen/fpdf-l/4055.pdf

http://www.umweltbundesamt.de/produkte/fckw/touran.htm

Kommentar von Rolf Keppler: Im Grunde genommen könnte man auch CO2 als Kühlmittel für Kühlschränke verwenden.

****************************************************

Autofahren mit einer Kombination von Carbazol und Wasserstoff

http://www.myvideo.de/watch/8207356/Bald_kein_Benzin_mehr_noetig_N24

****************************************************

900 000 Filteranlagen für Trinkwasser sind in Kenia kostenlos abgegeben worden.

http://video.gmx.net/watch/8212936

****************************************************

"ESM" plant vollständige Entmachtung der nationalen Parlamente

Mit dem Entwurf für einen Vertrag zur Einrichtung des Europäischen Stabilitätsmechanismus (ESM) soll offenbar eine eigenständige Behörde geschaffen werden, deren Verantwortliche zudem strafrechtliche Immunität erhalten.

Die ESM-Behörde soll Änderungen am Grundkapital selbstständig beschließen dürfen, ohne die Mitgliedsstaaten zu fragen (Artikel 10). Eine Begrenzung der Volumens, z.B. auf weitere 700 Mrd. € oder 1 Billion € ist nicht vorgesehen. Jeder Mitgliedsstaat ist verpflichtet, das beschlossene Grundkapital bedingungslos einzuzahlen (Artikel 8). Damit ist den nationalen Parlamenten ihr Haushaltsrecht entzogen. …

http://tinyurl.com/68ed2wm

****************************************************

Film über das Einkornbrot, welches aus einem „Urzeitkorn" hergestellt wird.

http://swrmediathek.de/player.htm?show=4c012be0-acb8-11e0-a748-0026b975f2e6

Artikel über das Einkornbrot aus dem Kraichgau

http://tinyurl.com/3o8jq6v

****************************************************

Der Verein zur Erhaltung und Rekultivierung von Nutzpflanzen in Brandenburg e.V., kurz VERN e.V., wurde 1996 gegründet. Mitglieder sind Privatpersonen, Landwirte, Gärtner und Institutionen/Vereine.

Der VERN e.V. erhält ca. 2.000 alte Nutzpflanzensorten und hält sie für die Allgemeinheit einfach zugänglich. Er erhält zudem das Wissen über den Anbau, den Umgang und die Nutzung der Kulturpflanzen.

http://vern.de/

Katalog für seltene Kulturpflanzen

http://vern.de/katalog

****************************************************

Emporia Elegance Mobiltelefon: Handy für Senioren – ca. 100 Euro

http://www.testberichte.de/p/emporia-tests/elegance-testbericht.html

****************************************************

Mit diesem kostenlosen Programm kann man Dateien wiederherstellen:
http://www.piriform.com/recuva

****************************************************

Minnesota und New Jersey sind im Moment zahlungsunfähig und bezahlen auch keine Sozialhilfe mehr

http://www.marktorakel.com/index.php?id=874619153507405500

Deutschland rettet Griechenland und die Amerikaner sind nicht in der Lage, zwei ihrer Bundesstaaten zu retten.

****************************************************

Sendungen aus der Christus-Kathedrale Karlsruhe, die von Siegfried Müller gebaut wurde

http://www.missionswerk.de/download/

****************************************************

Originelle Idee: Wärmetransport mittels Container

http://tinyurl.com/6c2pkmz

****************************************************

Jeder sollte diese Fernsehsendung bevor er senil wird anschauen. In dieser Sendung des ZDF mit dem Titel „Die Bank gewinnt immer" vom 11.7. 2011 wird gezeigt, wie die Banken ältere Menschen übers Ohr hauen. Auch „normale" Menschen sind nicht dagegen nicht unbedingt gefeit. Die Banken haben 2,1 Billionen nicht gedeckte Kredite. Am Schluss der Sendung wird klar gesagt, dass die große Krise erst noch kommt.

Die Sendung kann hier angeschaut werden:

http://tinyurl.com/5sm4n9e

****************************************************

Ferramol von Neudorff: Ungiftiges Mittel gegen Schnecken

http://tinyurl.com/5rmuzoj

****************************************************

… Das NDR Verbrauchermagazin Markt und das ARD Wirtschaftsmagazin Plusminus waren kürzlich Klagen von Zuschauern nachgegangen, wonach manche Energiesparlampen übelriechende Dämpfe absondern. Der NDR hat daraufhin ein Prüflabor mit weiteren Untersuchungen beauftragt. Dabei wurde nachgewiesen, dass Energiesparlampen tatsächlich unter bestimmten Bedingungen verschiedene giftige Substanzen ausgasen….
… Weitere Bedenken gibt es bei der elektromagnetischen Verträglichkeit der Energiesparlampen. Wie bei jedem elektronischen Gerät geht auch von Energiesparlampen - gleiches gilt für LED Leuchten - eine elektromagnetische Strahlung aus. Dafür gibt es keine festgelegten Grenzwerte. Die Kritiker berufen sich ersatzweise auf die sogenannte schwedische TCO Norm, die auch bei der Beurteilung von Monitoren oder Displays von den Herstellern zugrunde gelegt wird. Die Angaben erfolgen hier in Volt pro Meter. Bei entsprechenden Untersuchungen haben Experten ermittelt, dass einige Energiesparlampen die in der TCO Norm festgelegten Grenzwerte um das vierzigfache überschreiten. Energiesparlampen sollten deshalb nicht in der Nähe des Kopfes verwendet werden, beziehungsweise man sollte einen ausreichenden Abstand von mindestens 50 Zentimetern einhalten. …

http://tinyurl.com/5tf66vl

****************************************************

Risiko Gen-Nahrung?

http://www.3sat.de/page/?source=/ard/sendung/155411/index.html

****************************************************

Ca. 2 Millionen Menschen haben am 1.7. 2011 FÜR Gaddafi demonstriert

http://www.youtube.com/watch?v=ZUnrC3IE8hw&feature=player_embedded

http://www.politaia.org/kriege/nato-eroffnet-den-totalen-krieg-gegen-libyen-politaia-org/

****************************************************

Braco in der Bildzeitung am 4.7. 2011

http://planxtyblue.blogspot.com/

Hier ein bisschen Verriss:

http://tinyurl.com/69bnk66
Homepage von Braco:
http://www.braco-info.com

****************************************************

Kornkreis im Eis eines kleinen Flusses

http://www.kornkreise-forschung.de/textIceCircleCanada08.htm

Da neben dem Kornkreis im Eis sich offenes Wasser befindet, dürfte dies nicht von Menschen gemacht sein, da diese dann eingebrochen wären.

****************************************************

Fernsehsendung über Astrobiologie

http://www.3sat.de/mediathek/mediathek.php?obj=25905&mode=play

****************************************************

Edelmetalle: Gibt es ab dem 15. Juli 2011 ein Goldhandelsverbot in den USA?

http://tinyurl.com/6k8xxuh

****************************************************

Hintergründe für den Lybienkrieg

http://tinyurl.com/6zu3qsz

****************************************************

Entwicklung in Griechenland

http://tinyurl.com/6hxtwfu

****************************************************

EU-Sumpf: Europas Bürger kriegen jetzt Klonfleisch und verstrahlte Lebensmittel(1)

http://tinyurl.com/3b9regh

Warumkommt solch eine Information nicht in den „normalen"Medien?

EU-Sumpf:Europas Bürger bekommen jetzt Klonfleisch und verstrahlte Lebensmittel(2)

http://tinyurl.com/44o95dy

****************************************************

Wie Erdöl wirklich entsteht

http://www.stammtisch-neumarkt.de/sn/stammtisch/info102.pdf

****************************************************

Gutachten zur EHEC-Angst von Dr. Lanka

http://tinyurl.com/6yn5z84

****************************************************

Verändern Gefühle die DNA?

http://tinyurl.com/647kd48

****************************************************

Neue Adresse für das Querdenkerforum:

http://www.Querdenkerforum.at

****************************************************

Ein Rundbriefleser schreibt mir:
Ein anderes Datengrab stellen auch die Aufzeichnungen der gängigen Suchmaschinen dar. Google sammelt z.B. Suchanfragen und speichert diese mindestens für 18 Monate. In Verbindung mit Cookies und der Nutzung weiterer Google-Dienste lässt sich so u.U. auf die wahre Identität des Surfers schließen. Persönlich verzichte ich daher möglichst auf die Verwendung von Google-Diensten und verwende für Suchanfragen seit Jahren Angebote wie Scroogle
(
http://www.scroogle.org ) und
Ixquick (
http://www.ixquick.com ). Diese liefern Suchanfragen anonymisiert an

Suchmaschinen wie Google, Bing etc. weiter und löschen die protokollierten Anfragen nach 24 oder 48 Stunden.

****************************************************

Tipps für alternative Satellitenschüsseln, die das Haus nicht verschandeln

http://tinyurl.com/63ssp7t

Man muss nicht ein Loch durch den Fensterrahmen bohren. Es gibt auch Flachbandkabel für Satellitenkabel, welche auch durch das geschlossene Fenster hindurchgeführt werden können:

http://tinyurl.com/6le83aw

Freundliche Grüße von Rolf Keppler
Spreuergasse 24, D-70372 Stuttgart
Tel.: +49 (0)711 / 55 93 87 Fax: +49 (0) 180523363350408
http://home.arcor.de/rundbriefe
http://www.rolf-keppler.de